Bücher die verfilmt werden

Teaser poster for Deposit
Teaser für Depositum

Kürzlich unterzeichneten die Schriftstellerin Auður Jónsdóttir, die Regisseurin, Schauspielerin und Produzentin Tinna Hrafnsdóttir sowie Valgerður Benediktsdóttir von der Rechtsabteilung in Island eine Absichtserklärung, Auðurs Bestseller Grand Mal zu verfilmen; Tinnas Unternehmen/Firma Freyja Filmwork wird ihn produzieren. Margrét Örnólfsdóttir wird einer von zwei Drehbuchautoren sein. „Grand Mal“ erschien zu Weihnachten 2015  und war für den isländischen Literaturpreis nominiert. Das Buch gewann den isländischen Buchhändler-Preis und wurde auch für den DV-Kulturpreis vorgeschlagen.

„Ich bin sehr zufrieden und dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen. Dies ist eine äußerst starke und bewegende Geschichte mit sehr viel Erzählstoff der Autorin, der sich sehr gut für das Medium Film eignet. Dass wir Margrét Örnólfsdóttir hierfür gewinnen konnten, ist für uns ein großer Segen,“ sagte Tinna Hrafnsdóttir in einem Kurzinterview mit der Zeitung „Morgunblaðið“.

„Grand Mal“ ist aber nicht der einzige Roman von Auður, der in den kommenden Jahren verfilmt wird. Baltasar Kormákur hatte sich bereits 2012 die Filmrechte an „Fólkið í kjallaranum“ (dt. „Die Leute von unten“) gesichert, und Ásthildur Kjartansdóttir von Askja films steht mit ihrem Drehbuch zu „Tryggðarpantur“ (dt. „Die Kaution“) kurz vor dem Abschluß. Es ist geplant, dass die Dreharbeiten zu diesem Film im Jahr 2017 beginnen.

Leave a Reply